Rothko Chapel

Feikes Huis & Sjaron Minailo

Niederlande
Fr 03.11.2017, 19:15 Uhr Ticket kaufen Fr 03.11.2017, 20:30 Uhr Ticket kaufen Fr 03.11.2017, 21:30 Uhr Ticket kaufen Waschhaus, Schiffbauergasse 6 13 € / erm. 10 € / Schüler 5 € (AK +2 €) Objekttheater, 30 Min., nonverbal

Große Holzschränke - schaufensterähnlich, lichtzellenartig. Schaurig-schön ihr Inneres. Verschwommen erscheinen Menschen mit Karren voller Gepäck. Später sieht man sie zu einem Berg von Toten aufgetürmt. Assoziativ bewegt sich die Bilderfolge zwischen Barbarei und Poesie, Himmel und Hölle, Leben und Tod. Ausgangspunkt für die mit Projektionen sowie kleinen Figuren und Objekten bespielte Videoinstallation sind die großformatigen Ölgemälde Mark Rothkos und die Musik Morton Feldmans, die beide auf abstrakte Weise die Verarbeitung des Holocaust gestalteten und danach fragten, welchen Wert die Kunst nach dieser Monstrosität noch haben könne.


Das Theater Feikes Huis, das sich der Kunstform des Objekttheaters verschrieben hat, arbeitet unter der künstlerischen Leitung von Pol Eggermont mit verschiedenen Künstlern aus den Bereichen Theater, Pantomime, Tanz, Figurentheater und bildender Kunst zusammen. Sjaron Minailo, Regisseur und Darsteller der Inszenierung „Rothko Chapel“, ist der künstlerische Leiter des Studios Minailo, einem Labor für experimentelle bildende Kunst. Er erhielt 2016 für diese Inszenierung beim Lalka tez Czlowiek Festival den Kreativitätspreis.

Konzept, Design, Darsteller: Sjaron Minailo · Musik: Morton Feldman · Lichtinstallation: Maarten Warmerdam · Technik: Paul Hutschemaekers · Produktion: Feikes Huis · Foto: Moon Saris & Erik den Engelsman

Mit freundlicher Unterstützung des Waschhaus Potsdam
Diese Aufführung wird unterstützt vom Königreich der Niederlande
Unterstützt von Fonds Podiumkunsten, SNS Reaal Fonds

Ensembles


Agha Mohammad Khan
Amata Theatre Group – Iran
Black Black Woods
Cirk La Putyka – Tschechien
Rothko Chapel
Feikes Huis & Sjaron Minailo – Niederlande
Cutting Edge
Kalle Nio / WHS – Finnland
Departure
Kalle Nio / WHS – Finnland
2062
Karla Kracht & Andrés Beladiez – Deutschland/Spanien
Kokoro
Lali Ayguadé Co. – Spanien
Here lies Shakespeare
Les Antliaclastes – Frankreich
als ES über uns kam
Meinhardt Krauss Feigl – Deutschland
Ârtica
Ponten Pie – Spanien
Der Theaterautomat
Pragmata – Deutschland
Ich, Sisyphus
Puppet's Lab – Bulgarien
Konzert
Acrepearls – Deutschland
Konzert
Banda Internationale – Deutschland
Konzert
Esther Buser – Schweiz
Konzert
Somebody Else – Deutschland/USA

Kontakt

Anschrift

T-Werk, Internationales Theater- und Theaterpädagogikzentrum
Schiffbauergasse 4E, 14467 Potsdam

Telefon

Fon: +49 (0)331 / 71 91 39
Fax: +49 (0)331 / 71 07 92