2062

Karla Kracht & Andrés Beladiez

Deutschland/Spanien
Sa 04.11.2017, 19:00 Uhr Ticket kaufen Sa 04.11.2017, 21:30 Uhr Ticket kaufen Waschhaus, Schiffbauergasse 6 13 € / erm. 10 € / Schüler 5 € (AK +2 €) Multimediales Objekttheater, 55 Min., nonverbal

Wie in einem Computerspiel geistern sie durch Trümmerstädte, Lager- und Sperrzonen: kleine, possierliche Totenkopffiguren. Scharenweise verfolgt, vertrieben und vergessen. Im Himmel ist kein Platz mehr, aber als ertrunkene Flüchtlinge kennen sie den Meeresgrund besser als jeder andere. „2062“ ist ein düsterer Ausblick auf eine Welt, die auf die nächste Finanzkrise wartet, in der Grenzen mit blutigen Strichen neu gezogen und in der alte Ideale zu Börsendaten pulverisiert werden. „Live Cinema“ nennen Karla Kracht und Andrés Beladiez ihre in Echtzeit projizierten Videos, die sie mit Schattenspielen anreichern, um zeit- und gesellschaftskritische Arbeiten zwischen Animation, Performance und Installation zu kreieren.


Die deutsche Videokünstlerin und Illustratorin Karla Kracht und der spanische Regisseur und Lichtdesigner Andrés Beladiez entwickelten 2013 ihre erste gemeinsame interdisziplinäre Multimedia-Performance. Aus der Idee, Objekt- und Papierinstallationen für Kino-Live-Performances zu nutzen, entstand eine eigenständige ästhetische Bühnensprache, die sich auch in ihrem zwei Jahre später entstandenen Stück „2062“ wiederfindet.

Regie, Idee, Konzept, Darsteller: Karla Kracht, Andrés Beladiez · Dramaturgie, Ton: Andrés Beladiez · Bühnenbild, Kamera, Animation: Karla Kracht · Foto Gerardo Sanz

Mit freundlicher Unterstützung des Waschhaus Potsdam

Ensembles


Agha Mohammad Khan
Amata Theatre Group – Iran
Black Black Woods
Cirk La Putyka – Tschechien
Rothko Chapel
Feikes Huis & Sjaron Minailo – Niederlande
Cutting Edge
Kalle Nio / WHS – Finnland
Departure
Kalle Nio / WHS – Finnland
2062
Karla Kracht & Andrés Beladiez – Deutschland/Spanien
Kokoro
Lali Ayguadé Co. – Spanien
Here lies Shakespeare
Les Antliaclastes – Frankreich
als ES über uns kam
Meinhardt Krauss Feigl – Deutschland
Ârtica
Ponten Pie – Spanien
Der Theaterautomat
Pragmata – Deutschland
Ich, Sisyphus
Puppet's Lab – Bulgarien
Konzert
Acrepearls – Deutschland
Konzert
Banda Internationale – Deutschland
Konzert
Esther Buser – Schweiz
Konzert
Somebody Else – Deutschland/USA

Kontakt

Anschrift

T-Werk, Internationales Theater- und Theaterpädagogikzentrum
Schiffbauergasse 4E, 14467 Potsdam

Telefon

Fon: +49 (0)331 / 71 91 39
Fax: +49 (0)331 / 71 07 92