Besuchszeit vorbei

theater junge generation/Ariel Doron

Deutschland/Israel
Mi 31.10.2018, 19:00 Uhr Ausver­kauft Do 01.11.2018, 20:30 Uhr Ausver­kauft Waschhaus, Schiffbauergasse 6 14 € / erm. 10 € / Schüler 6 € (AK +2 €) Performance, 70 Min, in deutscher Sprache

Ein Raum mit zwei Tribünen. Von Hand- und Klappmaulpuppen bis zur Marionette, alle werden kunstvoll animiert, schon bald jedoch malträtiert, bis zum Verlust jeglicher Lebendigkeit. Terror, Todesurteile und Vollstreckungsszenarien – erst nach und nach versteht das Publikum, in welcher Situation es sich befindet. Anhand des Verhältnisses von Spielerkörper und Figur wird das Töten in seiner Willkür, Zufälligkeit und gleichzeitigen Zwangsläufigkeit gezeigt. Mit aller Drastik macht das Stück nicht nur Gewalterfahrungen fühlbar, sondern konfrontiert den Zuschauer auf direkte Weise auch damit, Verantwortung zu übernehmen und Courage zu zeigen.


Der Puppenspieler und Regisseur Ariel Doron studierte Figurenspiel an der School of Visual Theatre Jerusalem sowie Film an der Universität Tel Aviv. Er arbeitet sowohl fürs Theater als auch für Film und Fernsehen. Seine Stücke sind oft satirische Kommentare zu gesellschaftspolitischen Entwicklungen. Mit seiner Produktion „Plastic Heroes“, die er 2015 bei UNIDRAM zeigte, gastierte er weltweit auf einer Vielzahl internationaler Theaterfestivals. Anlässlich der Eröffnung der neuen Spielstätte des Dresdner theaters junge generation, das mit drei Sparten und ca. 600 Veranstaltungen im Jahr zu den größten Kinder- und Jugendtheatern der Bundesrepublik zählt, erarbeitete er mit Figurenspielern des Theaters die Performance „Besuchszeit vorbei“.

Konzept, Regie: Ariel Doron · Darsteller: Patrick Borck, Viviane Podlich, Ulrike Schuster, Daniil Shchapov, Uwe Steinbach, Tanja Wehling · Bühne, Kostüme: Grit Dora von Zeschau · Dramaturgie: Ulrike Leßmann · Assistenz Puppen, Puppenkostüme: Mai Aylon · Masken: Susann Kotte · Produktionsassistenz: Frieda Pirnbaum / Thomas Scheufler · Assistenz Bühnen- und Kostümbild: Nino Lange · Inspizienz: Marion Berthold, Judith Reimann, Angela Schrötter · Technische Leitung: Lutz Hofmann · Technische Einrichtung: Olaf Kuhnert · Licht: Roger Kunze · Ton: Karsten Seifert, Holger Schanz · Maske: Susann Kotte · Requisite: Holger Köhler · Herstellung Dekorationen, Kostüme: Werkstätten tjg · Gesamtleitung der Werkstätten: Andreas Weidner · Dekorationsabteilung: Uwe Scholz · Malsaal: Carl-Mathias Wieder · Plastik: Rainer Assing · Puppenatelier: Roland Teichmann, Doreen Wagner · Schlosserei: Andreas Arlt · Schneiderei: Undine Rösner-Ehrlich, Beate Ficker · Tischlerei: Torsten Gaitzsch · Foto: Marco Prill

Bitten beachten Sie, dass es bei dieser Vorstellung keine festen Sitzplätze gibt.

Mit freundlicher Unterstützung des Waschhaus Potsdam
Gefördert durch das NATIONALE PERFORMANCE NETZ Gastspielförderung Theater, gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, sowie den Kultur- und Kunstministerien der Länder.

Ensembles


Demokratie
AKHE – Russland
Diktatur
AKHE – Russland
Mr. Carmen
AKHE – Russland
The Need to move forward
Antoine Birot – Frankreich
Game changer
AURA Dance Theatre – Litauen
πTon
Cod.Act – Schweiz
DEEP
Daan Mathot – Niederlande
Von den Dingen der Natur
Dorothee Metz – Deutschland
Freude
Joshua Monten – Schweiz
Tria Fata
La Pendue – Frankreich
LE PETIT CIRQUE
Laurent Bigot – Frankreich
Oh Magic
Simon Mayer – Österreich/Belgien
Ausstellung "25 Jahre UNIDRAM"
T-Werk – Potsdam
Rostige Nägel & Sonstige Helden
TAMTAM objektentheater – Niederlande
FRAME
Teatro Koreja – Italien
Besuchszeit vorbei
theater junge generation/Ariel Doron – Deutschland/Israel
7 Sachen SPEZIAL
UNIDRAM – Potsdam
GUIDE
Věra Ondrašíková & collective – Tschechien
Konzert
Aerodice – Deutschland
Konzert
Cosmo Klein TRIO – Deutschland
Konzert
Iva Nova – Russland
Konzert
Masaa – Deutschland
JazzLab SPEZIAL
Nikotrio – Deutschland
Konzert
Pulsar Trio – Deutschland

Kontakt

Anschrift

T-Werk, Internationales Theater- und Theaterpädagogikzentrum
Schiffbauergasse 4E, 14467 Potsdam

Telefon

Fon: +49 (0)331 / 71 91 39
Fax: +49 (0)331 / 71 07 92