Himmlische Odyssee

Miltnerová/Knoblochová/Komárek

Tschechien
Mi 12.10.2022, 19:00 UhrTicket kaufen fabrik, Schiffbauergasse 10 Preisgruppe A: 21 Euro / erm. 14 Euro / SchülerIn 9 Euro (Abendkasse: +2 Euro) Tanztheater mit Livemusik, 50 Min., nonverbal – Deutschlandpremiere –

Eine Art interstellarer Raum, durch Lichtstrahlen geformt. Ein Universum aus Licht, Nebel, schwarzen Löchern und fliegenden Teilchen. Das mobile Cembalo samt seiner Musikerin und zwei weibliche Körper scheinen darin förmlich zu schweben. Kosmische Ballerinen, die Bewegungen erst schüchtern zu entdecken scheinen. Androidenhafte Körper, die auf Ellipsenbahnen strenge Muster ziehen, während das wandernde Instrument den Raum stetig neu gestaltet. Barocke Klangwelten verbinden sich mit „himmlischer“ Inspiration zu einem intergalaktischen Konzert – zu einer Hommage an alle Himmelskörper, die das Publikum in die Atmosphäre einer echten Science-Fiction-Welt versetzt.



Das künstlerische Prager Duo, bestehend aus der Tänzerin und Choreografin Andrea Miltnerová und dem Regisseur, Licht- und Sounddesigner Jan Komárek, realisiert seit zehn Jahren verschiedene Projekte, in denen Bewegung, Licht und Klang untrennbare Elemente sind. Das große Interesse Andrea Miltnerovás am Barock führte zur Zusammenarbeit mit der virtuosen Cembalistin Monika Knoblochová, die sich zum einen auf barocke, zum anderen auf zeitgenössische Kompositionen spezialisiert und bereits diverse Preise gewonnen hat. Das Stück „Himmlische Odyssee“ von Miltnerová/Knoblochová/Komárek wurde im Rahmen des Festivals Czech Dance Platform 2022 als bestes Werk ausgezeichnet.

Koproduktion mit PONEC - dance, REZI.Dance, Plum Yard, Tep39, prostor39, Divadlo 29

Unterstützt von Ministry of Culture of the Czech Republic, State Cultural Fund of the Czech Republic, Prague 1 City District

Konzept, Choreografie Andrea Miltnerová Performance Andrea Miltnerová, Jana Látalová Cembalo, Musikdramaturgie Monika Knoblochová Licht, Sound Design, Masken Jan Komárek Fotos Vojtěch Brtnický


Mit freundlicher Unterstützung fabrik Potsdam

Ensembles


ERSATZ
AÏE AÏE AÏE – Frankreich
Dimanche
Cie Focus & Cie Chaliwaté – Belgien
Hinterwelten
Cie Mossoux-Bonté – Belgien
Die Hände von l'Argentière
Djalma Primordial Science – Frankreich
KAR
Fekete Seretlek & Studio Damúza – Tschechien
Babel
LOD/Steve Salembier – Belgien
Who’d have thought that snow falls
Matthias Schönijahn – Deutschland/Ukraine
Himmlische Odyssee
Miltnerová/Knoblochová/Komárek – Tschechien
Gute Nacht
PRAGMATA – Deutschland
Being Moved
Simon Mayer/Kopf Hoch – Österreich
SunBengSitting
Simon Mayer/Kopf Hoch – Österreich
Madness in the workshop
Tof Théâtre – Belgien
Konzert
Fekete Seretlek – Tschechien
Konzert
KAMA Orchestra – Deutschland

Kontakt

Anschrift

T-Werk, Internationales Theater- und Theaterpädagogikzentrum
Schiffbauergasse 4 E, 14467 Potsdam

Telefon

Fon: +49 331 73042626
Fax: +49 331 73042633