Babel

LOD/Steve Salembier

Belgien
Do 13.10.2022, 19:45 UhrTicket kaufen Waschhaus Arena, Schiffbauergasse 5 Preisgruppe B: 16 Euro / erm. 11 Euro / SchülerIn 7 Euro (Abendkasse: +2 Euro) Multimediales Objekttheater, 40 Min., nonverbal – Deutschlandpremiere –

Wolkenkratzer. Blicke in leere Räume. Die Abwesenheit von Menschen. Gebäude sind die alleinigen Akteure des Geschehens. Mittels maßstabsgetreuer Modelle, Fotografie, Videoprojektion und Ambient Soundscapes zeigt „Babel“ eine Stadt, die alle anderen Städte enthält. Es ist wie eine Meditation über die Metropole des 21. Jahrhunderts als unangepasstes Biotop zwischen dem Größenwahn der urbanen Landschaft und der Geringfügigkeit des einsamen Individuums. Dabei entsteht kein apokalyptisches Katastrophenbild, vielmehr wird die Traurigkeit einer trostlosen Welt fühlbar. „Babel“ bewegt sich dabei zwischen bildender Kunst, Performance, Architektur und Theater.



LOD muziektheater
ist eine Genter Produktionsfirma für Opern und Musiktheater, die als übergreifende Plattform darstellenden KünstlerInnen Ressourcen bietet, um ihre Ideen zu entwickeln. Als ein Künstler im Pool von LOD entwirft der Performer, Regisseur und Architekt Steve Salembier seit mehreren Jahren interdisziplinäre Projekte an der Grenze von bildender und performativer Kunst. Mithilfe von Modellen, Fotografie, Video und Projektion seziert er, wie sich die Beziehungen zwischen Menschen und ihrer urbanen Lebenswelt grundlegend verändern. In seinen szenografischen Räumen scheint er das Atmen der modernen Metropolen zum Klingen zu bringen.

Unterstützt von Tax Shelter im Auftrag der Belgischen Förderalregierung, Flanders Tax Shelter

Konzept, Text, Performance Steve Salembier Soundtrack ZONDERWERK (Linde Carrijn & Dijf Sanders) Dramaturgie Tom Rummens Licht, Sound, Video Pino Etz Produktionsleitung Eva De Wolf Produktion LOD muziektheater Fotos Kurt Van der Elst


Mit freundlicher Unterstützung Waschhaus Potsdam

Ensembles


ERSATZ
AÏE AÏE AÏE – Frankreich
Dimanche
Cie Focus & Cie Chaliwaté – Belgien
Hinterwelten
Cie Mossoux-Bonté – Belgien
Die Hände von l'Argentière
Djalma Primordial Science – Frankreich
KAR
Fekete Seretlek & Studio Damúza – Tschechien
Babel
LOD/Steve Salembier – Belgien
Who’d have thought that snow falls
Matthias Schönijahn – Deutschland/Ukraine
Himmlische Odyssee
Miltnerová/Knoblochová/Komárek – Tschechien
Gute Nacht
PRAGMATA – Deutschland
Being Moved
Simon Mayer/Kopf Hoch – Österreich
SunBengSitting
Simon Mayer/Kopf Hoch – Österreich
Madness in the workshop
Tof Théâtre – Belgien
Konzert
Fekete Seretlek – Tschechien
Konzert
KAMA Orchestra – Deutschland

Kontakt

Anschrift

T-Werk, Internationales Theater- und Theaterpädagogikzentrum
Schiffbauergasse 4 E, 14467 Potsdam

Telefon

Fon: +49 331 73042626
Fax: +49 331 73042633