–Ohne Titel– #5

Nicola Unger

Rotterdam/Niederlande, Berlin/Deutschland
Visuelles Theater

Gruppe

Nicola Unger studierte am Institut für Angewandte Theaterwissenschaft Gießen und an der Kunsthochschule Amsterdam DasArts. Sie experimentiert mit unterschiedlichen Medien und bewegt sich dabei frei an der Schnittstelle zwischen bildender und darstellender Kunst. Sie programmiert, zeichnet und veröffentlicht eigene Comics und arbeitet regelmäßig an Animationen und Installationen. Ihre Arbeiten für die Bühne sind gekennzeichnet von einer beeindruckend unprätentiösen Verbindung von Bild, Raum und Klang, die hochpoetische Bilderwelten erschafft. Ihre Soloarbeit „Phantom Story“ erhielt den Sonderpreis der Hessischen Theatertage 2009 in Marburg.

Stück
Fanfarenstöße, eine Tuba spuckt Wolken, allmählich entsteht daraus eine schwebende Muschel. Märchenhafte Figurinen queren den Raum. Als würde man eine Graphic Novel lesen: Wälder, Parks und Gärten, barocke Paläste, moderne Städte kommen und gehen. Verschiebungen der Perspektiven, Verzerrungen des Blicks, optische Täuschungen und Ent-Täuschungen. Phantasieräume fließen ineinander, bringen das gesamte Dekor in Bewegung, bis alles in einer Art Sonnenfinsternis kulminiert. Mittels Soundscapes, Animationen, Projektionen und Comic-Elementen entstehen immer neue Bildräume, die sogleich wieder zerfallen. Geisterspiele in Schwarzweiß, die Blackbox wird zur magischen Landschaft.

Eine Koproduktion mit Productiehuis Rotterdam (Rotterdamse Schouwburg), HAU Berlin
Unterstützt von: Senatskanzlei für Kulturelle Angelegenheiten Berlin, Goethe Institut Niederlande, Zeebelt

- - - - - - - - - - - - -
Idee, Video, Zeichnungen: Nicola Unger
Performer: Sato Endo, Ola Maciejewska, Nicola Unger
Komposition, Musiker: Harald ‚Sack’ Ziegler
Bühne: Marion Tränkle
Objekte: Bärbel Haage
Produktion: Katja Kettner

Wann: 03.11.2012, 21.30 Uhr
Wo: fabrik, Schiffbauergasse 10
Eintritt: Preisgruppe B
Dauer: 55 Minuten
- - - - - - - - - - - - -

Gefördert von der Botschaft des Königreichs der Niederlande

Mit freundlicher Unterstützung der fabrik Potsdam

2012


–Ohne Titel– #5
Nicola Unger – Rotterdam/Niederlande, Berlin/Deutschland
Brocante Sonore
Zic Zazou – Amiens/Frankreich
Clowns' Houses
Merlin Puppet Theatre – Athen/Griechenland, Berlin/Deutschland
Die Kaffeetrinkerinnen
Compagnie Mossoux-Bonté – Brüssel/Belgien
Fractured
Andrea Miltnerová – Prag/Tschechien
Heute: Kohlhaas
AGORA Theater & Theater Marabu – St. Vith/Belgien, Bonn/Deutschland
Jede Schallplatte ist eine gute Schallplatte
Trixa Arnold – Zürich/Schweiz
Mal Bianco
Zaches Teatro – Florenz/Italien
Mathilde
The Stuffed Puppet Theatre – Amsterdam/Niederlande
momentum
Ananda Puijk Company – Maastricht/Niederlande
Punch & Judy in Afghanistan
The Stuffed Puppet Theatre – Amsterdam/Niederlande
Schuld und Sühne
NANOHACH & Jan Komárek – Prag/Tschechien
Von der Kürze des Lebens
kraut_produktion – Zürich/Schweiz
Wasted Land
Fish Eye – Klaipeda/Litauen
Eröffnungskonzert
SkaZka Orchestra – Berlin/Deutschland
Konzert
Les TroublAmours – Tarbes/Frankreich

Kontakt

Anschrift

T-Werk, Internationales Theater- und Theaterpädagogikzentrum
Schiffbauergasse 4E, 14467 Potsdam

Telefon

Fon: +49 331 71 91 39
Fax: +49 331 71 07 92