Lacrimosa

Bruno Pilz

Berlin/Deutschland
Multimediales Figurentheater

Gruppe

Bruno Pilz begann seine Suche nach dem Merkwürdigen als Zauberer und Jongleur bei einem Zirkus in Italien. Auf seinen Reisen durch Europa lebte und lernte er viele Jahre von der Straßenkunst, bevor er seine Faszination für das Puppenspiel entdeckte. Inspiriert von dieser Form der Illusion begann er 2006 in Berlin an der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ Puppenspielkunst zu studieren. Schon früh fasziniert von visuellen Effekten in Videospielen und Filmen, beeinflusst das Spiel mit Licht und Schatten die Dramaturgie und Ästhetik seiner Arbeiten, die faszinierende hintergründig-humoreske Miniaturen sind.

Stück
Zwei Zuschauer, die der Einsamkeit des Anderen zusehen: Ein Mann vor dem Fernseher und der Zuschauer selbst, der wiederum Ersteren zuschaut. „Lacrimosa“ ist ein audiovisuelles Figurentheaterkonzentrat. Inspiriert ist es von der Idee, dass man sein Leben nach dem Tod als eine Art Film nochmals sehen kann. Je nachdem, wie man sein Leben lebt, würden verschiedene Filme dabei entstehen.

- - - - - - - - - - - - -
Spiel & Regie: Bruno Pilz
Puppenbau: Lillian Matzke
Bühnenbild: Marjetka Kürner

Wann: 02.11.2010, ab 18:00 Uhr + 05.11.2010, ab 19:00 Uhr
Wo: Fluxus+, Schiffbauergasse 4F
Dauer: jeweils 5 Minuten für 2 Zuschauer
Eintritt frei (Begrenzte Platzkapazität)
- - - - - - - - - - - - -

Gefördert von der DAMU-Prag, Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ Berlin

Mit freundlicher Unterstützung des „museum FLUXUS+ Potsdam“

2010


Die Chronisten 1 & 2 oder das Einfangen von Echtzeit
kraut_produktion – Zürich/Schweiz
Don Cristobal Competition
Bladder Circus Company – Budapest/Ungarn
DreaMe
Henrik Kaalund – Berlin/Deutschland, Kopenhagen/Dänemark
Express Fight Club
post theater – New York, Tokyo, Berlin/Deutschland
Fish-Tales
post theater – New York, Tokyo, Berlin/Deutschland
Imomushi
Compagnie Pseudonymo – Reims/Frankreich
Kifélozof
Cie Voix Off – Damien Bouvet – Bourges/Frankreich
Lacrimosa
Bruno Pilz – Berlin/Deutschland
Mad Cup of Tea
Krepsko – Prag/Tschechien
Malediction
DudaPaiva Company – (Amersfoort/Niederlande)
Motel – First Room
gruppo nanou – Ravenna, Italien
Motel – Second Room
gruppo nanou – Ravenna, Italien
Obermoser & Scheiblermeier
Ensemble Materialtheater & Stefanie Oberhoff – Stuttgart/Deutschland
salto.lamento
figuren theater tübingen – Tübingen/Deutschland
Sound Power Station
Małe Instrumenty – Wrocław /Polen
The Table
Karbido – Wrocław/Polen
Traversées
Théâtre de l’Entrouvert – Frankreich
Vox
Cie Voix Off – Damien Bouvet – Bourges/Frankreich
Konzert
Bluetuba – Berlin/Deutschland
Konzert
Kyche – Potsdam/Deutschland

Kontakt

Anschrift

T-Werk, Internationales Theater- und Theaterpädagogikzentrum
Schiffbauergasse 4E, 14467 Potsdam

Telefon

Fon: +49 331 71 91 39
Fax: +49 331 71 07 92