Sound Power Station

Małe Instrumenty

Wrocław /Polen
Mechanisches Konzert

Gruppe

Małe Instrumenty sind eine außergewöhnliche Performance-Band, die nach neuen Wegen der Klangerzeugung sucht. Die Bespielung von selbstgebauten mechanischen Apparaturen, Maschinen und Instrumenten sowie die Einbeziehung von Kinderspielzeug und anderen ungewöhnlichen Klangquellen machen ihre Konzerte sowohl optisch als auch akustisch zu einem besonderen Ereignis. Die mit großer Musikalität und viel Sinn für subtilen Humor scheinbar live entwickelten Kompositionen zeugen von der großen Virtuosität und langjährigen musikalischen Erfahrung der Bandmitglieder.

Seit der Gründung von Male Instrumenty durch Pawel Romanczuk 2005 konnte die Gruppe vielfältige Kontakte in Polen und Europa zu anderen Künstlern und Musikern aufbauen. Besonders die Kombination mit filmischen Mitteln, die sie auch oft in ihren Konzerten einsetzten, ist signifikant für eine Vielzahl der bisherigen Musikprojekte.

Stück
Eine große, wuchtige Sound-Licht-Maschine wird von sechs Musikern im Blaumann in Gang gesetzt - Klangmechaniker, zu deren Instrumenten neben Gitarre und Ukulele auch flackernde Glühbirnen, fiepende Funkgeräte, ratternde Schreibmaschinen, knisternde Transistoren, Wecker, Dachrinnen, ja ganze Wasserklangmaschinen gehören, sogar eine Drehbank aus einer Schlosserei. „Sound Power Station“ ist Fabrikmusik aus Glas, Wolle, Metall, Holz und anderen Materialien, die unüberhörbar ihre Reverenzen an Steve Reich, Ennio Morricone und Pascal Comelade erweist.

- - - - - - - - - - - - -
Regie und Musik: Małe Instrumenty
Musiker: Maciej Baczyk, Jedrzej Kuziela, Tomasz Orszulak,
Marcin Ozog, Paweł Romanczuk

Wann: 06.11.2010, 21:30 Uhr
Wo: T-Werk, Schiffbauergasse 4E
Dauer: 60 Minuten
- - - - - - - - - - - - -

Gefördert durch Stiftung für deutsch-polnische Zusammenarbeit

2010


Die Chronisten 1 & 2 oder das Einfangen von Echtzeit
kraut_produktion – Zürich/Schweiz
Don Cristobal Competition
Bladder Circus Company – Budapest/Ungarn
DreaMe
Henrik Kaalund – Berlin/Deutschland, Kopenhagen/Dänemark
Express Fight Club
post theater – New York, Tokyo, Berlin/Deutschland
Fish-Tales
post theater – New York, Tokyo, Berlin/Deutschland
Imomushi
Compagnie Pseudonymo – Reims/Frankreich
Kifélozof
Cie Voix Off – Damien Bouvet – Bourges/Frankreich
Lacrimosa
Bruno Pilz – Berlin/Deutschland
Mad Cup of Tea
Krepsko – Prag/Tschechien
Malediction
DudaPaiva Company – (Amersfoort/Niederlande)
Motel – First Room
gruppo nanou – Ravenna, Italien
Motel – Second Room
gruppo nanou – Ravenna, Italien
Obermoser & Scheiblermeier
Ensemble Materialtheater & Stefanie Oberhoff – Stuttgart/Deutschland
salto.lamento
figuren theater tübingen – Tübingen/Deutschland
Sound Power Station
Małe Instrumenty – Wrocław /Polen
The Table
Karbido – Wrocław/Polen
Traversées
Théâtre de l’Entrouvert – Frankreich
Vox
Cie Voix Off – Damien Bouvet – Bourges/Frankreich
Konzert
Bluetuba – Berlin/Deutschland
Konzert
Kyche – Potsdam/Deutschland

Kontakt

Anschrift

T-Werk, Internationales Theater- und Theaterpädagogikzentrum
Schiffbauergasse 4E, 14467 Potsdam

Telefon

Fon: +49 331 71 91 39
Fax: +49 331 71 07 92