Obermoser & Scheiblermeier

Ensemble Materialtheater & Stefanie Oberhoff

Stuttgart/Deutschland
Multimediale Comedy

Gruppe

Die satirische Studie „Obermoser & Scheiblermeier“ entstand als Resultat der langjährigen und fruchtbaren Zusammenarbeit der Figurenspielerinnen Stefanie Oberhoff und Annette Scheibler. Letztere repräsentiert das Ensemble Materialtheater, das unlängst aus einer Fusion des Materialtheaters Stuttgart und des von Annette Scheibler 1992 gegründeten Theater peppermindhervorgegangen ist und zu den bekanntesten Vertretern der Figuren- und Objekttheaterszene Deutschlands gehört.

Prägend für die bisherigen Arbeiten der Künstlerinnen ist eine große Vielfalt und die Zusammenarbeit mit unterschiedlichsten Künstlern und Theatern in Deutschland und im Ausland. So entwickelte Stefanie Oberhoff in den vergangenen Jahren die international ausgerichtete Projektreihe „Gütesiegel Kultur“, für die sie mit dem kongolesischen Künstler Lambert Mousseka bereits mehrere auf einer Vielzahl internationaler Festivals gezeigte Produktionen entwickelte.

Stück
Zwei schrullige, eigenwillig gekleidete Damen; Dialektliebhaberinnen, zutiefst heimatverbunden und multimedial gut ausgestattet, versuchen unbarmherzig die Welt zu retten, indem sie das Phrasenschwein jagen, es in die Pfanne hauen und mit Haut und Haar fressen. Eine dadaistische Kurzrevue des medienkritischen Frohsinns, geeignet für Feste und Feiern aller Art, bloß dass am Ende unser Planet gesprengt wird. Mit Texten von Lübke, Barschel, King, Truman, Strauß, Bush, Herzog, Molière, Kohl, Schröder, Stoiber und dem Volksmund.

- - - - - - - - - - - - -
Idee, Ausstattung und Spiel: Stefanie Oberhoff, Annette Scheibler
Regie: Mateng Pollkläsener

Wann: 02.11.2010, 18:00, 19:30, 21:30 Uhr
Wo: Fluxus+, Schiffbauergasse 4f
Dauer: 25 Minuten
- - - - - - - - - - - - -

Mit freundlicher Unterstützung des „museum FLUXUS+ Potsdam“

Dieses Gastspiel wird ermöglicht durch das „Nationale Performance Netz“ im Rahmen der Gastspielförderung Theater aus Mitteln des Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien sowie der Kultur- und Kunstministerien der Länder.

2010


Die Chronisten 1 & 2 oder das Einfangen von Echtzeit
kraut_produktion – Zürich/Schweiz
Don Cristobal Competition
Bladder Circus Company – Budapest/Ungarn
DreaMe
Henrik Kaalund – Berlin/Deutschland, Kopenhagen/Dänemark
Express Fight Club
post theater – New York, Tokyo, Berlin/Deutschland
Fish-Tales
post theater – New York, Tokyo, Berlin/Deutschland
Imomushi
Compagnie Pseudonymo – Reims/Frankreich
Kifélozof
Cie Voix Off – Damien Bouvet – Bourges/Frankreich
Lacrimosa
Bruno Pilz – Berlin/Deutschland
Mad Cup of Tea
Krepsko – Prag/Tschechien
Malediction
DudaPaiva Company – (Amersfoort/Niederlande)
Motel – First Room
gruppo nanou – Ravenna, Italien
Motel – Second Room
gruppo nanou – Ravenna, Italien
Obermoser & Scheiblermeier
Ensemble Materialtheater & Stefanie Oberhoff – Stuttgart/Deutschland
salto.lamento
figuren theater tübingen – Tübingen/Deutschland
Sound Power Station
Małe Instrumenty – Wrocław /Polen
The Table
Karbido – Wrocław/Polen
Traversées
Théâtre de l’Entrouvert – Frankreich
Vox
Cie Voix Off – Damien Bouvet – Bourges/Frankreich
Konzert
Bluetuba – Berlin/Deutschland
Konzert
Kyche – Potsdam/Deutschland

Kontakt

Anschrift

T-Werk, Internationales Theater- und Theaterpädagogikzentrum
Schiffbauergasse 4E, 14467 Potsdam

Telefon

Fon: +49 331 71 91 39
Fax: +49 331 71 07 92