Fish-Tales

post theater

New York, Tokyo, Berlin/Deutschland
Multimediales Theater

Stück

„Kabeljau, Thunfisch und Hering, vom Aussterben bedroht, führen einen kulturgeschichtlichen Dialog, der davon erzählt, wie sehr sie als Arten die Weltgeschichte prägten und prägen. „Fish-Tales“ gibt den gejagten Wassertieren ein Gesicht, eine Stimme und den Raum für die Erzählung ihres Lebens. Historische und naturwissenschaftliche Fakten werden in ein derartig stark visuell-märchenhaftes Setting gesetzt, dass man sich fragen muss, ob all die ungeheuerlichen Berichte um Handelsströme, Fangquoten, Transportlogistik, um Ökologie und Ökonomie der Weltmeere tatsächlich stimmen. Statt Umweltaktivismus oder Delikatessenwahn gibt’s beides – als verstörend-leckere Kombination mit viel Wasser, eloquentem und geistreichem Slapstick, Flossentanz, Fischsuppe und herrlichen Kostümen.

- - - - - - - - - - - - -
Künstlerische Leitung, Medienkunst: Hiroko Tanahashi
Regie, Dramaturgie: Max Schumacher
Performance, Text, Choreografie: Beatrice Fleischlin, Martin Clausen, Alexander Schröder
Sound & Musik: Sibin Vassilev
Kostüm, Puppenbau: Marion Reddmann, Luzia Fleischlin
Licht & Technik: Fabian Bleisch
Produktionsleitung: Mario Stumpfe (ARTkrise)

Wann: 04.11.2010, 20:00 Uhr
Wo: T-Werk, Schiffbauergasse 4E
Dauer: 70 Minutenn
- - - - - - - - - - - - -

Publikumsgespräch nach der Aufführung

Gefördert durch die Senatskanzlei für Kultur beim Regierenden Buergermeister von Berlin und den Fonds Darstellende Künste

2010


Die Chronisten 1 & 2 oder das Einfangen von Echtzeit
kraut_produktion – Zürich/Schweiz
Don Cristobal Competition
Bladder Circus Company – Budapest/Ungarn
DreaMe
Henrik Kaalund – Berlin/Deutschland, Kopenhagen/Dänemark
Express Fight Club
post theater – New York, Tokyo, Berlin/Deutschland
Fish-Tales
post theater – New York, Tokyo, Berlin/Deutschland
Imomushi
Compagnie Pseudonymo – Reims/Frankreich
Kifélozof
Cie Voix Off – Damien Bouvet – Bourges/Frankreich
Lacrimosa
Bruno Pilz – Berlin/Deutschland
Mad Cup of Tea
Krepsko – Prag/Tschechien
Malediction
DudaPaiva Company – (Amersfoort/Niederlande)
Motel – First Room
gruppo nanou – Ravenna, Italien
Motel – Second Room
gruppo nanou – Ravenna, Italien
Obermoser & Scheiblermeier
Ensemble Materialtheater & Stefanie Oberhoff – Stuttgart/Deutschland
salto.lamento
figuren theater tübingen – Tübingen/Deutschland
Sound Power Station
Małe Instrumenty – Wrocław /Polen
The Table
Karbido – Wrocław/Polen
Traversées
Théâtre de l’Entrouvert – Frankreich
Vox
Cie Voix Off – Damien Bouvet – Bourges/Frankreich
Konzert
Bluetuba – Berlin/Deutschland
Konzert
Kyche – Potsdam/Deutschland

Kontakt

Anschrift

T-Werk, Internationales Theater- und Theaterpädagogikzentrum
Schiffbauergasse 4E, 14467 Potsdam

Telefon

Fon: +49 331 71 91 39
Fax: +49 331 71 07 92