Die Chronisten 1 & 2 oder das Einfangen von Echtzeit

kraut_produktion

Zürich/Schweiz
Schauspiel

Gruppe

kraut_produktion begreift Theater als Live-Act, in dem Publikum wie Produktionsbeteiligte gleichermaßen dem unmittelbaren Erleben einer Materie ausgesetzt werden. Seit seiner Gründung im Jahr 2000 entstanden eine Folge eigenwilliger und polarisierender Inszenierungen wie z.B. die am Theaterhaus Gessnerallee gezeigten Produktionen „Quixote oder der Versuch erfolgreich zu scheitern“, „Une Saison en Enfer“, „Der Amphibienmensch“, „Schlachtplatten 1-4“ und zuletzt „Herz der Finsternis“. Die „kraut_produkte“ zeichnen sich durch eine große atmosphärische Dichte und eine kompromisslose Geisteshaltung gegenüber den Stoffen aus. Die daraus resultierende Bühnensprache ist oft radikal und provokativ. Sie ruft den Zuschauer zu einer aktiven Auseinandersetzung mit dem Bühnengeschehen auf. Im Ergebnis ist erfrischend junges und lebendiges Theater zu sehen, das sich zwischen kindlicher Spielfreude und zeitkritischer Brisanz bewegt. Eine Gratwanderung, die das Publikum begeistert und polarisiert. Gegenwärtig ist kraut_produktion eine der interessantesten jungen Theater der Schweiz.

Stück
Eine Wohnung im Rohbau als stillgelegtes Setting für TV-Billigproduktionen. Unzimperlich wird aufgetischt und abserviert, was uns die telekommunikativ vernetzte Allgegenwart jederzeit und online mitzuteilen hat. Gefühlsgestammel aus Chatforen, seifige Floskeln aus Politikerreden, Homestorys aus Reality-Formaten, von den Freundschaftsbeweisen bei Facebook ganz zu schweigen. Hinter der zwanghaft überschäumenden Fröhlichkeit findet „kraut_produktion“ nur Leere und führt diese in einer bitterbösen und gleichsam unterhaltsamen Satire ebenso pointiert vor, wie grassierenden Exhibitionismus, übersteigertes Mitteilungsbedürfnis und die unendlichen Möglichkeiten von „15 minutes of fame“.

- - - - - - - - - - - - -
Regie: Michel Schröder
Darsteller: Thomas U. Hostettler, Ilja Komarov, Pippo Siegel, Michael Rüegg, Herwig Ursin, Sandra Utzinger
Licht: Marek Lamprecht
Bühnenbild: Duri Bischoff
Kostüme: Sasa Kohler, Nic Tillein
Video: Roland Schmidt
Produktion: Trixa Arnold

Wann: 31.10.2010, 20:00 Uhr
Wo: Waschhaus Arena, Schiffbauergasse 5
Dauer: 150 Minuten, Publikumsgespräch nach der Aufführung
- - - - - - - - - - - - -

Gefördert von Stadt Zürich; Pro Helvetia, Schweizer Kulturstiftung; Migros-Kulturprozent

Mit freundlicher Unterstützung durch das „Waschhaus Potsdam“

2010


Die Chronisten 1 & 2 oder das Einfangen von Echtzeit
kraut_produktion – Zürich/Schweiz
Don Cristobal Competition
Bladder Circus Company – Budapest/Ungarn
DreaMe
Henrik Kaalund – Berlin/Deutschland, Kopenhagen/Dänemark
Express Fight Club
post theater – New York, Tokyo, Berlin/Deutschland
Fish-Tales
post theater – New York, Tokyo, Berlin/Deutschland
Imomushi
Compagnie Pseudonymo – Reims/Frankreich
Kifélozof
Cie Voix Off – Damien Bouvet – Bourges/Frankreich
Lacrimosa
Bruno Pilz – Berlin/Deutschland
Mad Cup of Tea
Krepsko – Prag/Tschechien
Malediction
DudaPaiva Company – (Amersfoort/Niederlande)
Motel – First Room
gruppo nanou – Ravenna, Italien
Motel – Second Room
gruppo nanou – Ravenna, Italien
Obermoser & Scheiblermeier
Ensemble Materialtheater & Stefanie Oberhoff – Stuttgart/Deutschland
salto.lamento
figuren theater tübingen – Tübingen/Deutschland
Sound Power Station
Małe Instrumenty – Wrocław /Polen
The Table
Karbido – Wrocław/Polen
Traversées
Théâtre de l’Entrouvert – Frankreich
Vox
Cie Voix Off – Damien Bouvet – Bourges/Frankreich
Konzert
Bluetuba – Berlin/Deutschland
Konzert
Kyche – Potsdam/Deutschland

Kontakt

Anschrift

T-Werk, Internationales Theater- und Theaterpädagogikzentrum
Schiffbauergasse 4E, 14467 Potsdam

Telefon

Fon: +49 331 71 91 39
Fax: +49 331 71 07 92