Kifélozof

Cie Voix Off – Damien Bouvet

Bourges/Frankreich
Visuelles Theater

Gruppe

Damien Bouvet, der seine Ausbildung als Schauspieler am Conservatoire National d’Àrt Dramatique in Lyon erhielt, arbeitete mit zahlreichen Regisseuren zusammen, u.a. mit Philippe Genty und Jorge Pico. 1992 gründetet er die Compagnie Voix Off. Hier begann er mit der Suche nach einem ganz spezifischen Charakter für eine Clownsfigur, die er in seinen Kinder- und Erwachsenenstücken ständig weiterentwickeln konnte. Perfektes Understatement und eine großartige Bühnenpräsenz verleihen seinem eigenwilligen Spiel eine besondere Kraft. Aus dem Wechsel von berührenden szenischen Miniaturen und burleskem Spiel entsteht ein rätselhafter Bilderkosmos, der den Zuschauer hineinzieht in die geheimnisvollen Welten dieses außergewöhnlichen Künstlers.

Seine Inszenierungen zeigte Damien Bouvet weltweit auf einer Vielzahl internationaler Festivals. Im T-Werk gastierte er zuletzt 2008 mit der Produktion „Fini Fini“ bei UNIDRAM und 2002 im Rahmen der Internationalen Kinderkultur-Tage WeltTraum mit der Produktion „Die Häutung des Schmetterlings“.

„In der Rolle eines Clowns setzte Damien Bouvet einen furiosen Schlusspunkt mit allem was dazugehört, schmetternden Zirkusfanfaren, Konfetti, Luftballons und großem Tamtam. Wie ein Schlachtfeld sah die Bühne aus, als der Verwandlungskünstler sein ebenso aufbauendes wie zerstörerisches Werk getan hatte.“
(Potsdamer Neueste Nachrichten über „Fini Fini“)

„Die Fülle der nun folgenden Verwicklungen auch nur annähernd zu beschreiben, oder auch die Vielzahl der mimischen und gestischen Bilder anzudeuten ist vollständig unmöglich.“ (Märkische Allgemeine über „Die Häutung des Schmetterlings“.)

Stück
Die Hauptattraktion: Ein Mannkind mit dem Körper von König Ubu und der Stimme von Tom Waits. „Ein makabrer Herr, Geburtsdadaist von Hause aus und voll wie ein Ei“. Man traut seinen Augen nicht: Er bringt tatsächlich Kinder zur Welt. Oder - die Erde lebt! - er gräbt sie aus. Und dann steigt Christus vom Kreuz herab und fliegt davon. Wie entfesselt erschaffen seine Wunschphantasien die Welt neu und verwandeln sie in monströse, animalische, zärtliche, in jedem Falle erlesene Kunststücke. „Kifélozof“, ein Wortspiel zu „Philosoph“, ist eine Anarchoclownshow zum Thema Schöpfertum und Schöpfung; ein Stück über den Kreislauf des Lebens und die Erfindungs- und Gestaltkraft des Geistes.

- - - - - - - - - - - - -
Regie: Frédéric Révérend
Idee & Darsteller: Damien Bouvet
Kostüm: Charline Beauce
Licht, Ton, Musik: Guillaume Druel

Wann: 01.11.2010, 20:00 Uhr
Wo: T-Werk, Schiffbauergasse 4E
Dauer: 70 Minuten, Publikumsgespräch nach der Aufführung
- - - - - - - - - - - - -

Eine Koproduktion mit Maison de la Culture de Bourges, Scène Nationale de Chambéry

2010


Die Chronisten 1 & 2 oder das Einfangen von Echtzeit
kraut_produktion – Zürich/Schweiz
Don Cristobal Competition
Bladder Circus Company – Budapest/Ungarn
DreaMe
Henrik Kaalund – Berlin/Deutschland, Kopenhagen/Dänemark
Express Fight Club
post theater – New York, Tokyo, Berlin/Deutschland
Fish-Tales
post theater – New York, Tokyo, Berlin/Deutschland
Imomushi
Compagnie Pseudonymo – Reims/Frankreich
Kifélozof
Cie Voix Off – Damien Bouvet – Bourges/Frankreich
Lacrimosa
Bruno Pilz – Berlin/Deutschland
Mad Cup of Tea
Krepsko – Prag/Tschechien
Malediction
DudaPaiva Company – (Amersfoort/Niederlande)
Motel – First Room
gruppo nanou – Ravenna, Italien
Motel – Second Room
gruppo nanou – Ravenna, Italien
Obermoser & Scheiblermeier
Ensemble Materialtheater & Stefanie Oberhoff – Stuttgart/Deutschland
salto.lamento
figuren theater tübingen – Tübingen/Deutschland
Sound Power Station
Małe Instrumenty – Wrocław /Polen
The Table
Karbido – Wrocław/Polen
Traversées
Théâtre de l’Entrouvert – Frankreich
Vox
Cie Voix Off – Damien Bouvet – Bourges/Frankreich
Konzert
Bluetuba – Berlin/Deutschland
Konzert
Kyche – Potsdam/Deutschland

Kontakt

Anschrift

T-Werk, Internationales Theater- und Theaterpädagogikzentrum
Schiffbauergasse 4E, 14467 Potsdam

Telefon

Fon: +49 331 71 91 39
Fax: +49 331 71 07 92