Mad Cup of Tea

Krepsko

Prag/Tschechien
Visuelles Theater mit Live-Musik

Gruppe

Krepsko, seit neun Jahren bestehend und international besetzt, ist bekannt für seine verschrobenen Figuren, für seinen schwarzen Humor und seine skurrile Verspieltheit. Fast alle Stücke des Theaters verzichten auf Sprache. An dessen Stelle tritt die Musikalität von Bewegungen und Gesten. Gepaart mit einem großen visuellen Erfindungsreichtum und der fast schon märchenhaften Poesie der einzelnen Spielsequenzen entstehen dabei immer wieder überraschende, zauberhaft verrückte Bilderwelten.

In den vergangenen Jahren konnte Krepsko seine Inszenierungen weltweit auf einer Vielzahl internationaler Festivals präsentieren und zählt inzwischen zu den bekanntesten jungen Theatern Tschechiens. Mit großem Erfolg gastierte Krepsko bereits 2006 und 2007 bei UNIDRAM.

„Perfektes, puristisch poetisches Kammertheater. Traditionell. Und sehr berührend.“(Potsdamer Neueste Nachrichten über „Errorism“, 2007)

Stück
Ein verlassener Ort. Ein altes Luft-Fahrrad als Schaukel, auf der eine Frau ihre Bahnen zieht. Unter ihr eine Bude, halb Kiosk, halb Museumskammer. Darin ein Mann mit seiner riesigen Sammlung von Teetassen. Überm kostbaren Porzellan auf dem Dach spielen drei Musiker finnischen Tango. Das ist der Schauplatz für eine außergewöhnliche Teeparty und ein verdreht-abwegiges Tête à Tête zwischen zwei Beziehungssonderlingen. Zwischen ungelenkem Hin und Her, Tänzen in Schieflage und Scherben, die kein Glück bringen, verdichten sich Elemente aus Varieté, Neuem Zirkus sowie Unterhaltungs- und Zaubershows zu einer liebevollen Hommage an Fellini und Kaurismäki.

- - - - - - - - - - - - -
Regie: Linnea Happonen
Darsteller: Linnea Happonen,Pau Zabaleta i Llauger
Licht: Martin Spetlik
Live-Musik: Mayim Alpert, Jan Kalivoda, Lukas Tekly

Wann: 05.11.2010, 20:00 Uhr
Wo: fabrik, Schiffbauergasse 10
Dauer: 60 Minuten
- - - - - - - - - - - - -

Gefördert durch

Mit freundlicher Unterstützung der „fabrik Potsdam“

2010


Die Chronisten 1 & 2 oder das Einfangen von Echtzeit
kraut_produktion – Zürich/Schweiz
Don Cristobal Competition
Bladder Circus Company – Budapest/Ungarn
DreaMe
Henrik Kaalund – Berlin/Deutschland, Kopenhagen/Dänemark
Express Fight Club
post theater – New York, Tokyo, Berlin/Deutschland
Fish-Tales
post theater – New York, Tokyo, Berlin/Deutschland
Imomushi
Compagnie Pseudonymo – Reims/Frankreich
Kifélozof
Cie Voix Off – Damien Bouvet – Bourges/Frankreich
Lacrimosa
Bruno Pilz – Berlin/Deutschland
Mad Cup of Tea
Krepsko – Prag/Tschechien
Malediction
DudaPaiva Company – (Amersfoort/Niederlande)
Motel – First Room
gruppo nanou – Ravenna, Italien
Motel – Second Room
gruppo nanou – Ravenna, Italien
Obermoser & Scheiblermeier
Ensemble Materialtheater & Stefanie Oberhoff – Stuttgart/Deutschland
salto.lamento
figuren theater tübingen – Tübingen/Deutschland
Sound Power Station
Małe Instrumenty – Wrocław /Polen
The Table
Karbido – Wrocław/Polen
Traversées
Théâtre de l’Entrouvert – Frankreich
Vox
Cie Voix Off – Damien Bouvet – Bourges/Frankreich
Konzert
Bluetuba – Berlin/Deutschland
Konzert
Kyche – Potsdam/Deutschland

Kontakt

Anschrift

T-Werk, Internationales Theater- und Theaterpädagogikzentrum
Schiffbauergasse 4E, 14467 Potsdam

Telefon

Fon: +49 331 71 91 39
Fax: +49 331 71 07 92