The Dead

Città di Ebla

Forlì/Italien
Visuelles Theater

Gruppe

Città di Ebla, 2004 von Claudio Angelini und Valentina Bravetti in Forlì bei Ravenna gegründet, ist maßgeblich und stilprägend für eine neue Generation des italienischen Theaters. Visuelle Elemente verbinden sich mit einer besonders intensiven physischen Präsenz der Akteure zu einer eigenständigen visuellen Theaterform. Die Gruppe arbeitet eng mit Künstlern und Theatern zusammen, die bereits in den vergangenen Jahren bei UNIDRAM verschiedene Formen dieses physischen Bildertheaters präsentierten (u.a. Paola Bianchi, Muta Imago und gruppo nanou). Als Veranstalter des alljährlich stattfindenden Festivals „Ipercorpo“ entwickelte Città di Ebla dafür eine eigene Plattform des Austausches und der Präsentation.


Stück
Ein letztes Mal betritt eine Frau das Zimmer, das sie mit einem geliebten Menschen teilte. Die imaginäre Kraft dieser (vielleicht) toten Person scheint sie durch Licht, Klänge, Dinge und vor allem Fotos zu führen. Immer mehr Fotos. Scheinbar endlos ist die Serie von persönlichen Schnappschüssen, überlebensgroß und immer schneller auf eine durchsichtige Wand projiziert. Während die Frau dahinter mit jedem Schritt, jeder Bewegung noch einmal gemeinsame Gegenwart beschwört, erzählen diese Fotos von einer anderen Zeit, vom allmählichen Zerfall und dem Verschwinden der Realität. „The Dead", inspiriert von der letzten Geschichte des „Dubliner“-Zyklus von James Joyce, zeigt, wie Erinnerungsbilder entstehen, vor allem aber ihre Intensität, ihre Eigendynamik und Asynchronität, ihre Auflösung sowie ihren drohenden Verlust.


Unterstützt von: Emilia-Romagna Council

- - - - - - - - - - - - -
Regie: Claudio Angelini
Darsteller: Valentina Bravetti, Luca Ortolani
Kostüme: Elisa Gandini
Zeichnungen: Jacopo Flamigni
Licht: Claudio Angelini
Ton: Franco Naddei


Wann: 30.10.2013, 20.30 Uhr
Wo: T-Werk, Schiffbauergasse 4E
Eintritt: Preisgruppe B
Dauer: 60 Minuten
nonverbal

2013


ArbeiT
Trespace – Aargau/Schweiz
Dance of the Magnetic Ballerina
Andrea Miltnerová – Prag/Tschechien
Die heilige Cäcilie oder die Gewalt der Musik
Mariahilff – Berlin/Deutschland
Die weiße Kabine
AKHE – Russland
Monochrom
AKHE – Russland
R.O.O.M. Re Organisation Of Material
meinhardt & krauss – Stuttgart/Deutschland
Red Dragon
Suka Off – Katowice/Polen
S/He is Nancy Joe
Tantehorse – Prag/Tschechien
Schubladen
She She Pop – Berlin/Deutschland
The Dead
Città di Ebla – Forlì/Italien
Ulysses’ Living Room
Artus – Budapest/Ungarn
Vioollusion
Vincent de Rooij & Csilla Lakatos – Amsterdam/Niederlande
Zebra
Bubat – Tel Aviv/Israel
Eröffnungskonzert
Jungle By Night – Amsterdam/Niederlande
Konzert
Charity Children – Berlin/Deutschland, Auckland/Neuseeland
Konzert
Kapelsky & Marina – Dortmund/Deutschland

Kontakt

Anschrift

T-Werk, Internationales Theater- und Theaterpädagogikzentrum
Schiffbauergasse 4E, 14467 Potsdam

Telefon

Fon: +49 331 71 91 39
Fax: +49 331 71 07 92