Ball

Bladder Circus Company

Budapest/Ungarn
Musiktheater

Gruppe

Die 1997 gegründete „Bladder Circus Company“ ist ein Theaterprojekt von Musikern der Jazzgruppe TIN-TIN Orchester und Schauspielern einer der ältesten ungarischen Theatergruppen, dem Studio K. Spiritus rector des Projektes ist Szabolcs Szöke, der bereits seit über dreißig Jahren als Musiker, Schauspieler und Bühnenbildner mit dem Studio K zusammenarbeitet. Neben seiner Theaterarbeit engagiert er sich in verschiedenen Musikprojekten für die Wiederbelebung alter Musiktraditionen. So entdeckte er traditionelle, aber kaum noch gebräuchliche Musikinstrumente neu bzw. entwickelte eigene Instrumente. Der Einsatz dieser Instrumente bestimmt nicht unwesentlich den sehr eigenwilligen Stil der Musiktheaterproduktionen der Bladder Circus Company. In der Verbindung von Komposition und Bühnengeschehen unternimmt Szabolcs Szöke dafür den Versuch, eine eigenständige Form des theatralen Konzerts zu entwickeln, der weder eine theaterübliche Handlung noch eine vorgefertigte Komposition zu Grunde liegt. Vielmehr bedingen sich Bühnengeschehen und Musik so unmittelbar, dass sie unabhängig voneinander nicht existieren können.
Bereits dreimal gastierte die Gruppe mit großem Erfolg bei UNIDRAM.

„Diese Gruppe, die so souverän zwischen den Genres und ästhetischen Ebenen traumwandelt, steht für die Formenvielfalt von UNIDRAM und wird sicherlich sehr bald auf anderen europäischen Festivals auftauchen.“ Neues Deutschland

Stück
Eine gedeckte Tafel, Reste einer nicht enden wollenden Feier. Erst feucht-fröhliches Gelage, dann plötzliche Tristesse. Angelehnt an Thomas Bernhards „Ein Fest für Boris“ und dem Elend seiner beinlosen Figuren will dieses melancholische Musik-Happening mit unikalen Instrumenten und anderen Klangwunderdingern zwar wie Operette klingen, verwandelt sich jedoch schon bald in ein Requiem. Denn als das lang erwartete Ereignis, nämlich Boris` Geburtstagsfest, endlich stattfindet, und dieser dabei stirbt, setzt plötzlich bei der Abendgesellschaft Lähmung und Bewegungslosigkeit ein, schließlich absoluter Stillstand. So, als ginge der Tod immer noch im Haus umher und hätte noch etwas zu erledigen ….

- - - - - - - - - - - - -
Regie: Bladder Circus Company
Darsteller: Szabolcs Szöke, Lászlo Nádasi, Attila Rácz, Domoskos Szabó, Monika Kuncsner, Zsolt Csák, Fruzsina Eszes
Licht: Barsi Gizella

Wann: Mo., 03. November 2008, 20.00 Uhr
Wo: T-Werk, Schiffbauergasse 4E
Dauer: 70 Minuten
- - - - - - - - - - - - -

» Publikumsgespräch nach der Aufführung

2008


Ball
Bladder Circus Company – Budapest/Ungarn
Corpus Hominis
paola bianchi – Turin/Italien
Death of Marquis de Sade – On the dark Road
Theatro Pantomissimo – Prag/Tschechien
FiniFini
Cie Voix Off- Damien Bouvet – Neuvy Deux-Clochers/Frankreich
Fly
Vincent de Rooij & Daan Mathot – Amsterdam/Niederlande
Gobo. Digital Glossary
AKHE – Russland
Hares on Skates/ und übrigens kann ich fliegen
Anne Hirth – büro für zeit + raum – Berlin/Deutschland
Heinz baut - Eine himmlische Sondierbohrung nach Erkenntnis
Georg Traber Produktion – La Vraconnaz/Schweiz
Ich freue mich
Christoph Bochdansky – Wien/Österreich
Internationales Studentenfilmfestival sehsüchte
sehsüchte – Deutschland
Jakusch
Uta Gebert – Berlin, Deutschland
Keiner ist böse und keiner ist gut
Stine Hertel & Daniel Franz – Gießen, Hamburg/Deutschland
Luftmangel
Ohne Zucker Dance Project – Moskau/Russland
Manifest Jaszczurki
Bretoncaffe & Teatr Wytwórnia – Warschau/Polen
Mirrorminded Curiousitease
Djalma Primordial Science – St. Chamond/Frankreich, Frankfurt am Main/Deutschland
Plug i Play
AKHE – Russland
Portrait
Ioana Mona Popovici & NANOHACH – Bukarest/Rumänien, Prag/Tschechien
Rinderschlitzen
TART Produktion & theatertabs – Raum für vergängliche Kunst – Stuttgart/Deutschland
Schluss mit Sehnsucht! Drei Schwestern
Carola Unser – Hamburg/Deutschland
Throughout
Theater Gliukai – Klaipeda/Litauen
Ticks, Ticks, Politics
Boca Loca Lab – Prag/Tschechien
Windscapes
Olga Kumeger & Tilmann Dehnhard – Russland/Deutschland
Heart of Mine
BOBO in white wooden houses – Berlin/Deutschland

Kontakt

Anschrift

T-Werk, Internationales Theater- und Theaterpädagogikzentrum
Schiffbauergasse 4E, 14467 Potsdam

Telefon

Fon: +49 331 71 91 39
Fax: +49 331 71 07 92