Heinz baut - Eine himmlische Sondierbohrung nach Erkenntnis

Georg Traber Produktion

La Vraconnaz/Schweiz
performative Installation

Gruppe

Der Schweizer Theatermacher Georg Traber absolvierte nach ersten künstlerischen Erfahrungen an der „Experimentierbühne Basel“ eine bewegungsorientierte Schauspielausbildung an mehreren Theaterschulen in der Schweiz. Anfang der 90er Jahre folgten erste Projekte mit dem Straßentheater „Zirkus Dr. Eisenbarth“ und dem Karussellspektakel „Paradiesbohrer“. 1996 begann Georg Traber mit der Entwicklung seiner Soloperformance „Heinz baut“, die er bei einer Vielzahl von Aufführungen in Österreich, Belgien, Ungarn, Holland, Deutschland, Italien, Frankreich und der Schweiz weiterentwickelte und ausbaute. Seit 2001 entstanden weitere Soloperformances. Einladungen zu einer Vielzahl von Straßentheater-Festivals machten Georg Traber zu einem der namhaftesten Schweizer Aktionskünstler.

Stück
Ein Sack, aus dem ein Seil hängt. Ein Haufen Eschenstangen drum herum. In der Mitte: Andere, zum Dreibein zusammen gebundene Stangen. Auf diesem Fundament errichtet Heinz einen Riesenmikadoturm, der allmählich in den Himmel wächst. Die meditative Kletterpartie im Stangenlabyrint unterbricht er durch drei Essenspausen, bevor mit der letzten das filigrane Bauwerk seine Höhe von ca. dreizehn Metern erreicht. Heinz wird es eines Tages nach oben hin verlassen. Bis dahin jedoch löst der artistische Baukünstler Stange von Stange zum Rückbau seiner „Architektur auf Zeit“.

- - - - - - - - - - - - -
Idee und Realisierung: Georg Traber

Wann: Mi., 05. November 2008, 17.30 – 21.00 Uhr
Wo: Schirrhof, Schiffbauergasse 4

2008


Ball
Bladder Circus Company – Budapest/Ungarn
Corpus Hominis
paola bianchi – Turin/Italien
Death of Marquis de Sade – On the dark Road
Theatro Pantomissimo – Prag/Tschechien
FiniFini
Cie Voix Off- Damien Bouvet – Neuvy Deux-Clochers/Frankreich
Fly
Vincent de Rooij & Daan Mathot – Amsterdam/Niederlande
Gobo. Digital Glossary
AKHE – Russland
Hares on Skates/ und übrigens kann ich fliegen
Anne Hirth – büro für zeit + raum – Berlin/Deutschland
Heinz baut - Eine himmlische Sondierbohrung nach Erkenntnis
Georg Traber Produktion – La Vraconnaz/Schweiz
Ich freue mich
Christoph Bochdansky – Wien/Österreich
Internationales Studentenfilmfestival sehsüchte
sehsüchte – Deutschland
Jakusch
Uta Gebert – Berlin, Deutschland
Keiner ist böse und keiner ist gut
Stine Hertel & Daniel Franz – Gießen, Hamburg/Deutschland
Luftmangel
Ohne Zucker Dance Project – Moskau/Russland
Manifest Jaszczurki
Bretoncaffe & Teatr Wytwórnia – Warschau/Polen
Mirrorminded Curiousitease
Djalma Primordial Science – St. Chamond/Frankreich, Frankfurt am Main/Deutschland
Plug i Play
AKHE – Russland
Portrait
Ioana Mona Popovici & NANOHACH – Bukarest/Rumänien, Prag/Tschechien
Rinderschlitzen
TART Produktion & theatertabs – Raum für vergängliche Kunst – Stuttgart/Deutschland
Schluss mit Sehnsucht! Drei Schwestern
Carola Unser – Hamburg/Deutschland
Throughout
Theater Gliukai – Klaipeda/Litauen
Ticks, Ticks, Politics
Boca Loca Lab – Prag/Tschechien
Windscapes
Olga Kumeger & Tilmann Dehnhard – Russland/Deutschland
Heart of Mine
BOBO in white wooden houses – Berlin/Deutschland

Kontakt

Anschrift

T-Werk, Internationales Theater- und Theaterpädagogikzentrum
Schiffbauergasse 4E, 14467 Potsdam

Telefon

Fon: +49 331 71 91 39
Fax: +49 331 71 07 92