Internationales Studentenfilmfestival sehsüchte

sehsüchte

Deutschland
Lange Nacht der Experimente

Alljährlich stattfindend, vereint das Internationale Studentenfilmfestival sehsüchte die Kunst junger Filmschaffender und die Erfahrung professioneller Medienakteure. Wettbewerb und Rahmenprogramm sind seine beiden Kernbereiche. Prominente Jurys nominieren den Filmnachwuchs für den internationalen Wettbewerb und für verschiedene Preise. Die 38. sehsüchte im kommenden Jahr finden vom 21. - 26. April im Babelsberger Thalia-Kino statt, wo Filmfreunden aller Couleur wieder eindrucksvolle und innovative Kostbarkeiten des internationalen Filmnachwuchses präsentiert werden.

- - - - - - - - - - - -
Mehr Informationen unter
- - - - - - - - - - - - -
Experimentalfilme
Kurzfilmprogramm
Kafka wird von seiner Schreibmaschine attackiert und verwandelt sich in ein fliegendes Insekt. Parkbank, Parkuhr und ein seltsames Pärchen bevölkern den vielleicht kürzesten Western der Filmgeschichte, in dem dann auch nur ein einziger Schuss fällt. Und ein Ballett geometrischer Formen und wechselnder Farben tanzt zur Minimal-Musik von Steve Reich - erstmals präsentiert UNIDRAM in Kooperation mit dem Team von sehsüchte, dem Internationalen Studentenfilmfestival, experimentelle Kurzfilme junger Filmemacher, die aus dem diesjährigen Programm ausgewählt und zu einem surrealen, skurrilen und kurzweilig-pointierten Minikino zusammengestellt wurden.
¡Ay Caramba!( Melanie Lukhaup, Nina Pfeiffenberger, Marius Herzog, Raffael Ziegler | Deutschland)
Clapping Pictures (Annie Vandergeeten | Belgien)
Digitalny Vesliar (Lukas Matejka | Slowakei)
Fleisch (Katarzyna Kijek | Polen)
Freedom of Speech (Anders Eideberg, Yves Jates | Deutschland)
Frequenz Morphogenese (Onni Pohl | Deutschland)
Häh? (Kristina Magdalena Henn | Deutschland)
Pro Radii (Stefan Ringelschwandter | Deutschland)
Samsa – Hommage an Kafka (René Lange | Deutschland)
Under Construction (Zhenchen Liu | Frankreich)
Underground (Audrey Lam | Australien)
Wellen (Daniel Burkhardt | Deutschland)
- - - - - - - - - - - -
Wann: Mi., 05. November 2008, ab 18:00 – 21:45 Uhr
Wo: Arena Foyer, Schiffbauergasse 5

2008


Ball
Bladder Circus Company – Budapest/Ungarn
Corpus Hominis
paola bianchi – Turin/Italien
Death of Marquis de Sade – On the dark Road
Theatro Pantomissimo – Prag/Tschechien
FiniFini
Cie Voix Off- Damien Bouvet – Neuvy Deux-Clochers/Frankreich
Fly
Vincent de Rooij & Daan Mathot – Amsterdam/Niederlande
Gobo. Digital Glossary
AKHE – Russland
Hares on Skates/ und übrigens kann ich fliegen
Anne Hirth – büro für zeit + raum – Berlin/Deutschland
Heinz baut - Eine himmlische Sondierbohrung nach Erkenntnis
Georg Traber Produktion – La Vraconnaz/Schweiz
Ich freue mich
Christoph Bochdansky – Wien/Österreich
Internationales Studentenfilmfestival sehsüchte
sehsüchte – Deutschland
Jakusch
Uta Gebert – Berlin, Deutschland
Keiner ist böse und keiner ist gut
Stine Hertel & Daniel Franz – Gießen, Hamburg/Deutschland
Luftmangel
Ohne Zucker Dance Project – Moskau/Russland
Manifest Jaszczurki
Bretoncaffe & Teatr Wytwórnia – Warschau/Polen
Mirrorminded Curiousitease
Djalma Primordial Science – St. Chamond/Frankreich, Frankfurt am Main/Deutschland
Plug i Play
AKHE – Russland
Portrait
Ioana Mona Popovici & NANOHACH – Bukarest/Rumänien, Prag/Tschechien
Rinderschlitzen
TART Produktion & theatertabs – Raum für vergängliche Kunst – Stuttgart/Deutschland
Schluss mit Sehnsucht! Drei Schwestern
Carola Unser – Hamburg/Deutschland
Throughout
Theater Gliukai – Klaipeda/Litauen
Ticks, Ticks, Politics
Boca Loca Lab – Prag/Tschechien
Windscapes
Olga Kumeger & Tilmann Dehnhard – Russland/Deutschland
Heart of Mine
BOBO in white wooden houses – Berlin/Deutschland

Kontakt

Anschrift

T-Werk, Internationales Theater- und Theaterpädagogikzentrum
Schiffbauergasse 4E, 14467 Potsdam

Telefon

Fon: +49 331 71 91 39
Fax: +49 331 71 07 92