Portrait

Ioana Mona Popovici & NANOHACH

Bukarest/Rumänien, Prag/Tschechien
Tanztheater

Gruppe

Ioana Mona Popovici stammt aus Rumänien und absolvierte nach dem Besuch der Ballettschule die Hochschule für Theater- und Filmkunst in Bukarest. Als Tänzerin und Choreografin hat sie zahlreiche eigene Inszenierungen realisiert, arbeitete aber auch in verschiedenen internationalen Tanzprojekten, etwa bei der englischen „Charles Lineham Company“ oder der tschechischen Gruppe „Farm in the Cave“.
Inzwischen engagiert sich Ioana Mona Popovici auch verstärkt in Theater- und Filmproduktionen, für die sie Choreographien oder Bühnenabläufe entwickelt, u.a. für den Kinofilm "Dracula: The Prince of Darkness" des kanadischen Regisseurs Joe Chapelle oder für das Bukarester "Inexistent Theatre". Ihre Arbeiten wurden mehrfach mit Preisen ausgezeichnet.
Die Tanzcompany NANOHACH ist eine seit vier Jahren bestehende Gruppe von Tänzern, die gleichermaßen als Akteure und Produzenten internationaler Tanz- und Theaterprojekte fungieren. Tanzprojekte, Workshops und Einladungen zu Festivals führten zu einer Vielzahl internationaler Kontakte.

Stück
Das Aquarium, über der Bühne schwebend, verströmt Stille und Harmonie. Darunter allerdings toben Kämpfe, Intrigen, Machtspiele. Immer wieder wird ein und dieselbe Grundsituation variiert: Wie und wodurch entsteht Ausgrenzung, um welchen Preis gelingt die Integration? Wenn sie denn gelingt. Die szenischen Miniaturen von „Portrait“ reichen zurück in die Kindheit, auf den Schulhof beispielsweise, dort, wo einen essentiell Menschliches erstmals mit voller Wucht ereilt: Hilflosigkeit, Angst, Schuld, Verrat, Gewalt, Scham, Schmerz und Vergeben. Das Stück ist wie ein Fächer dieser ewigen Lebensthemen, ausgebreitet mit Tiefe, Pathos, schwarzem Humor und einer überwältigenden Energie und Physis von fünf Tänzern und Tänzerinnen.

„Eine ebenso kraftvolle wie kontrastreiche Studie, die einem das Blut gefrieren lässt.... loana Mona Popovici lässt es bei ihrem «Portrait» an nichts fehlen: nicht an Hintergründigkeit noch an Humor, wenn der auch eine Schwärze besitzt, an die man sich erst gewöhnen muss.“ Ballettanz 04/2007

- - - - - - - - - - - - -
Konzept und Choreographie: Ioana Mona Popovici
Darsteller: Anna Caunerova, Lea Capkova, Michael Vodenka, Honza Malik, Marta Trpisovska
Bühne: Peter Smetacek
Kostüm: Mariana Jamnikova-Novotna
Licht: Jan Benes-McGadie

Wann: Sa., 01. November 2008, 20.00 Uhr
Wo: T-Werk, Schiffbauergasse 4E
Dauer: 50 Minuten

2008


Ball
Bladder Circus Company – Budapest/Ungarn
Corpus Hominis
paola bianchi – Turin/Italien
Death of Marquis de Sade – On the dark Road
Theatro Pantomissimo – Prag/Tschechien
FiniFini
Cie Voix Off- Damien Bouvet – Neuvy Deux-Clochers/Frankreich
Fly
Vincent de Rooij & Daan Mathot – Amsterdam/Niederlande
Gobo. Digital Glossary
AKHE – Russland
Hares on Skates/ und übrigens kann ich fliegen
Anne Hirth – büro für zeit + raum – Berlin/Deutschland
Heinz baut - Eine himmlische Sondierbohrung nach Erkenntnis
Georg Traber Produktion – La Vraconnaz/Schweiz
Ich freue mich
Christoph Bochdansky – Wien/Österreich
Internationales Studentenfilmfestival sehsüchte
sehsüchte – Deutschland
Jakusch
Uta Gebert – Berlin, Deutschland
Keiner ist böse und keiner ist gut
Stine Hertel & Daniel Franz – Gießen, Hamburg/Deutschland
Luftmangel
Ohne Zucker Dance Project – Moskau/Russland
Manifest Jaszczurki
Bretoncaffe & Teatr Wytwórnia – Warschau/Polen
Mirrorminded Curiousitease
Djalma Primordial Science – St. Chamond/Frankreich, Frankfurt am Main/Deutschland
Plug i Play
AKHE – Russland
Portrait
Ioana Mona Popovici & NANOHACH – Bukarest/Rumänien, Prag/Tschechien
Rinderschlitzen
TART Produktion & theatertabs – Raum für vergängliche Kunst – Stuttgart/Deutschland
Schluss mit Sehnsucht! Drei Schwestern
Carola Unser – Hamburg/Deutschland
Throughout
Theater Gliukai – Klaipeda/Litauen
Ticks, Ticks, Politics
Boca Loca Lab – Prag/Tschechien
Windscapes
Olga Kumeger & Tilmann Dehnhard – Russland/Deutschland
Heart of Mine
BOBO in white wooden houses – Berlin/Deutschland

Kontakt

Anschrift

T-Werk, Internationales Theater- und Theaterpädagogikzentrum
Schiffbauergasse 4E, 14467 Potsdam

Telefon

Fon: +49 331 71 91 39
Fax: +49 331 71 07 92